· 

Erfolgreich, erfolgreich sein

Warum haben einige Menschen einen riesigen Erfolg mit dem was sie tun und andere nicht?

Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten, weil jeder Erfolgsweg individuell und 

von verschiedensten Facetten geprägt ist. Und doch gibt es ein paar Dinge, die für jeden Menschen, der ein Ziel vor Augen hat, wichtig und hilfreich sind. Basiswissen, das einem leider in der Schule nicht beigebracht wird. 

 

In diesem Artikel erfährst du deshalb nun folgendes: 

  1. Welche Basics braucht man, um seinen Erfolgsweg antreten zu können?
  2. Welche Voraussetzungen braucht man, um Erfolg zu haben?
  3. Warum ist das richtige Mindset so wichtig?
  4. Wie stellt man sicher, dass man erfolgreich bleibt?
  5. Welche Hilfsmittel sind besonders empfehlenswert?

Erfolgsbasics

Es gibt keine Liste an Dingen die du brauchst, um deinen Erfolgsweg anzutreten. Jeder Mensch kann von jedem Standpunkt aus, erfolgreich werden. Ob du nun mit einem Startkapital von 500.000€ startest oder dein Kontostand sich eher kontinuierlich im einstelligen Bereich bewegt. Für deinen Erfolgsplan macht das keinen Unterschied. 

Wenn es aber nicht das Startkapital ist, was ein Vorhaben zu einer erfolgreichen Umsetzung bringt, was ist es dann?

 

Einer deiner wichtigsten Begleiter, ist deine Vision! Du musst wissen, wo es hingehen soll. Wer nur so ungefähr und circa eine Ahnung hat, wo er auskommen will, wird auch nur so ungefähr und circa, die richtigen Entscheidungen treffen. Auf diese Weise maximiert sich die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns um ein vielfaches. 

Wer sich eine genaue Vorstellung von dem macht, was er erreichen will, hat recht schnell die Möglichkeit, sich einen genauen Fahrplan zu erstellen. Dieser Fahrplan schützt natürlich nicht zu 100% vor Rückschlägen und Misserfolgen. Aber das Risiko, dass du auf halber Strecke umkehrst und dein Projekt als "gescheitert" erklärst, ist deutlich geringer. 

Das bedeutet nicht, dass du jeden Schritt genauestens kennen und Planen musst, bevor du loslegst. Aber drei Dinge solltest du wissen: 

  1. WELCHE FÄHIGKEITEN BRAUCHE ICH
  2. WELCHE HABE ICH SCHON UND
  3. WO BEKOMME ICH HER, WAS ICH NOCH NICHT HABE?

 

Wenn du diese Fragen beantworten kannst, kannst du damit beginnen, deine Erfolgsreise zu planen. 

Das Wort Reise passt in diesem Kontext sehr gut, denn es ist wie eine Reise in ein bisher unbekanntes Land. 

Natürlich können wir alle Länder bereisen, die wir noch nicht kennen. Aber wir müssen eben wissen, wo wir hinwollen, wie wir dort hinkommen, wie wir uns dort zurechtfinden können. Wer weiss, dass er reisen will, aber keine Ahnung hat, wohin, scheitert entweder am Flughafen oder er bereist wohlmöglich ein Land, was ihm überhaupt nicht gefällt. Entweder, weil es dort viel zu kalt, viel zu heiss, viel zu unbesiedelt oder viel zu voll war. Weil es in diesem Land keine, oder zu viele Touristen gab oder weil man nirgends zu Fuß hinkommt oder überall zu Fuß hin muss. Am Ende wird dieser Mensch vielleicht das Fazit ziehen, dass Reisen nichts für ihn ist. Dabei hätte ihm seine Reise vielleicht viel Spaß gemacht und er hätte tolle Erlebnisse und Erinnerungen mitgebracht, hätte er sich im Vorfeld damit beschäftigt, wo er eigentlich hin will, und warum. 

Exakt so verhält es sich mit dem Erfolg. Wer seinen Erfolgsweg mit einer gewissen Achtsamkeit vorbereitet, wird ihn mit Freude und Interesse verfolgen. Dann sind kleine Rückschläge und Stolpersteine, Hürden, die er -mit ein wenig Anlauf- problemlos hinter sich lässt. Wer sich aber unreflektiert ins Geschehen stürzt, wird sich schnell in einer Situation wiederfinden, die so unerwartet ist und so unlösbar scheint, dass das Risiko, die Sache ganz aufzugeben, um ein vielfaches höher ist. Dieser Mensch wird vielleicht ebenfalls das Fazit ziehen, dass Erfolg nichts für ihn ist, obwohl er vielleicht die Idee des Jahrhunderts gehabt hätte und mit der richtigen Planung heute erste große Erfolge verbuchen könnte. 

 

Voraussetzungen für den Erfolg

Gibt es Voraussetzungen, die man mitbringen sollte, um erfolgreich zu sein und wie kann ich sie mir aneignen, wenn ich sie noch nicht erfülle?

 

Definitiv! Es gibt Voraussetzungen, die man erfüllen sollte, wenn man erfolgreich ein Ziel umsetzen will. 

Einige dieser Voraussetzungen habe ich oben schon angesprochen. Doch darüber hinaus gibt es ein paar Dinge, ohne die 

es sehr schwierig wird. Welche Dinge sind das?

  1. Struktur & Organisation
  2. Durchhaltevermögen
  3. Überzeugung

Aber der Reihe nach! 

Struktur & Organisation

Diese beiden Eigenschaften sind unerlässlich, wenn du möchtest, dass aus deiner Idee ein solider Plan wird und dieser Plan 

das gewünschte Ergebnis hervorbringt. Warum ist das so?

Am Anfang eines jeden Projektes steht eine Vision, eine Idee, die dich mitreißt und deine Motivation und Leidenschaft entfacht. Mit der Leidenschaft kommt die Kreativität. Du entwickelst Ideen zur Umsetzung und beginnst, dich mit verschiedenen Ansätzen zu befassen. Das ist gut und ohne diesen ersten, sehr kreativen und intuitiven Prozess, kann nichts entstehen. 

Doch der zweite, wichtige Schritt ist, dass du eine gewisse Struktur in deine Ideen hineinbringst. Denn Leidenschaft, Motivation und Kreativität sind Zustände die uns leicht dazu verleiten, einfach loszulegen. Doch wer von null auf hundert startet, endet schnell wieder bei null.

Schaffe also eine Struktur, die es dir erlaubt, deine Ideen zu visualisieren und zu ordnen! Mit einer solchen Struktur lässt sich die weitere Vorgehensweise Organisieren und du wirst Teilerfolge erzielen, die dich irgendwann bei deinem Ziel ankommen lassen. 

Wenn du in diesem Prozess das Gefühl entwickelst, dass dir das alles nicht schnell genug geht und du lieber eine Abkürzung nehmen würdest, kannst du dich freuen. Denn das zeigt dir, dass du auf dem richtigen Weg bist. Dass du etwas gefunden hast, wofür du wirklich brennst. Der Trick in einer solchen Situation: Gib dem Gefühl nicht nach! Nimm es an, lass es so stehen und orientiere dich weiterhin an deiner Struktur.  

 

Durchhaltevermögen

Damit wären wir auch schon beim zweiten großen Thema, dem Durchhaltevermögen! Erfolg stellt sich nicht über Nacht ein. Das Märchen von dem armen Schlucker, der im Schlaf zum Millionär geworden ist, ist wunderschön. Aber eben ein Märchen. Wer wirklich erfolgreich sein möchte, muss kontinuierlich an seinem Wunsch arbeiten und sich immer wieder reflektieren, überprüfen und manchmal auch die Richtung anpassen. Wie ein Schiffskapitän, der zwar weiss, wo er hin möchte, auf dem Meer aber leicht die Orientierung verliert, wenn er nicht regelmäßig die Koordinaten überprüft, die Wetterbedingungen berücksichtigt und Pausen einkalkuliert, wenn es unruhig wird auf dem Wasser, musst auch du immer wieder prüfen, justieren und auch mal abwarten. Kleinere (und manchmal auch größere Rückschläge) gehören dazu und sind Teil eines jeden Erfolgsweges. Als Gewinner gehen am Ende die hervor, die sich von diesen Rückschlägen nicht haben abhalten lassen. Es klingt abgedroschen. Aber es ist dennoch eine der wichtigsten Regeln, wenn du dich auf deine Erfolgsreise begibst: Misserfolge und Stolpersteine sind nicht deine Feinde. Sie sind Teil deines Prozesses und können dir helfen, den Weg nicht aus den Augen zu verlieren, wenn du sie zu nutzen weisst. Hab also keine Angst vor einem Misserfolg, sondern nimm ihn mit als nützlichen Wegbegleiter. Wir lernen durch Erfahrung und das ist nur möglich, wenn wir sie machen!

 

Überzeugung

Bei einem Misserfolg nicht die Flinte ins Korn zu werfen, ist nicht immer ganz leicht. Misserfolge bringen nicht selten Zweifel, Unsicherheiten und Demotivation mit sich. Das ist normal und gut so. Denn diese Emotionen schützen uns davor, unüberlegt zu handeln, bzw. unreflektiert in die falsche Richtung zu laufen. Leichter wird es aber, wenn du wirklich überzeugt von deinem Ziel bist. Denn dass dir etwas nicht gelingt bedeutet nicht, dass deine Idee grundsätzlich schlecht ist. Es bedeutet, dass du noch nicht die richtige Stellschraube gefunden hast, um deine Idee sinnvoll und effektiv zu positionieren. Dann geht es wieder darum, die oben erwähnten Koordinaten zu überprüfen. Wer von dem was er tut (oder will) überzeugt ist, empfindet einen Misserfolg nicht als ein Scheitern, sondern findet hier seine Motivation, etwas dazuzulernen, was er bisher noch nicht wusste. Jeder Misserfolg öffnet eine neue Tür. Ein Bewusstsein für etwas, was wir bisher aufgrund fehlender Erfahrung, nicht bedacht haben oder auch einfach nicht kannten. Wenn du das Gefühl hast zu scheitern oder am liebsten alles hinschmeissen möchtest weil du befürchtest, der gewünschte Erfolg wird eh nicht eintreten, dass gehe einmal in dich und prüfe, ob das was du tust, wirklich deiner tiefen Überzeugung entspricht. Kannst du diese Frage mit "Ja" beantworten, wirst du immer wieder aufstehen und neue Wege und Lösungsansätze finden. Beantwortest du die Frage jedoch mit "Nein", ist das ein Zeichen dafür, dass dein ursprünglicher Plan vielleicht nicht der Plan ist, der wirklich deine Leidenschaft widerspiegelt. Dann ist es Zeit, dein Tun zu überdenken. 

 

Woher nehmen...? 

Wenn du jetzt dasitzt und dir beim Lesen dieser Zeilen der Gedanke kommt, dass du vielleicht genau diese Voraussetzungen nicht erfüllen kannst heisst das nicht, dass du nicht dazu gemacht bist, erfolgreich zu sein. Es zeigt dir einfach nur, dass du a) scheinbar eine gute Selbstreflektion besitzt und b) eine Kompetenz gefunden hast, die du erlernen oder ausbauen musst, bevor du dich auf den Weg machen kannst. Ähnlich wie jemand, der eine Tagelange Bergwanderung plant und dann feststellt, dass in seinem Schuhschrank nur Hausschuhe und Flip-Flops liegen. Dieser Mensch ist kein schlechter Wanderer. Er besitzt nur einfach noch nicht das richtige Schuhwerk! 

Woher bekommt man aber nun dieses "Schuhwerk"? 

Hierfür eignet sich ein Coaching hervorragend! Begib dich auf die Suche nach einem Coach, der dir auf dem Weg zu diesen Kompetenzen helfen kann. Lass dir Zeit bei der Suche und prüfe auch hier, ob deine Wahl dem entspricht, was du eigentlich willst. Möchtest du beruflichen Erfolg, macht es wenig Sinn, einen Coach aufzusuchen, dessen Kernkompetenz im Beraten von Ehepartnern und Familien ist (anders herum natürlich auch!). 

Du kannst auch Bücher und Videos zu diesem Thema lesen/Schauen. Inzwischen gibt es einige, wirklich empfehlenswerte Produkte in diesem Bereich. Ein Buch stellt nur leider kein Korrektiv dar. Es antwortet dir nicht direkt auf deine Fragen und kann dir bei Verständnisproblemen nur sehr eingeschränkt helfen. Ich empfehle dir deshalb die Kombination aus beidem (Coaching + Literatur). Ein wirklich gutes Buch zu diesem Thema findest du z.B. unter folgendem Link: https://www.digistore24.com/redir/267709/Soundness/ 

Jürgen Höller erzählt über seine 35 Jahre Erfahrung, über seine Rückschläge, seine Misserfolge und seine Strategie sich immer wieder aufzuraffen. Heute ist er sehr erfolgreich. Nicht nur finanziell hat er sich einen mehr als soliden Wohlstand erarbeitet, auch sein Reichtum an Erfahrung und Kompetenzen ist durch seinen Werdegang, beachtlich. Das Buch ist für dich völlig Kostenfrei! Es handelt zwar in erster Linie von finanziellem Erfolg und beruflicher Weiterentwicklung. Jedoch sind die Themen die er anspricht, auch wunderbar auf viele andere Lebensbereiche anwendbar.

 

Dein MINDSET entscheidet!

Jetzt weisst du schon eine Menge über die Voraussetzungen und wie du sie schaffen kannst. All diese Dinge zusammen, erschaffen bzw. beeinflussen dein MINDSET. Und das ist extrem wichtig, wenn du wirklich an nachhaltigem Erfolg, interessiert bist. 

Es spielt keine Rolle, ob du in deinem Job als Angestellter, erfolgreicher agieren möchtest, ob du vorhast, dir ein riesiges Imperium zu schaffen, ob du eine wohltätige non-profit-Organisation ins Leben rufen möchtest, oder ob dein Erfolgswunsch mit all dem gar nichts zu tun hat, sondern völlig privater Natur ist. Das Mindset entscheidet, wie weit du auf dem Weg zum Erfolg wirklich kommst. Wenn du denkst: "Ach ja, son bisschen mehr Erfolg, wäre schon ganz nett", wirst du zwar ab und an davon träumen wie es wäre, erfolgreich zu sein. Doch für die Umsetzung deines Traumes, wird dir die nötige Energie fehlen. 

Denkst du vielleicht sogar: " Ich hab zwar ein paar Ideen. Aber so wie ich mich kenne, schaffe ich es eh nicht, sie umzusetzen", hast du ein Mindset, was nicht nur nicht zum Erfolg führt, sondern diesen sogar aktiv verhindert. Dann bist du erfolgreich, erfolglos. 

Wenn du aber denkst: " Ich bin definitiv bereit, mich auf meinen Erfolgsweg zu begeben und ich werde herausfinden, was ich dafür tun muss und es umsetzen!", dann hast du ein grundlegend erfolgsversprechendes Mindset. Das ist die Grundvoraussetzung für alles weitere. Nur dann schaffst du es, auch langfristig, die oben genannten Punkte zu berücksichtigen und dich immer wieder zu reflektieren, zu prüfen und ggf. zu korrigieren, ohne Angst zu entwickeln, mit deinem Vorhaben zu scheitern. Denn einer der größten Feinde eines Menschen, der sich auf den Erfolgsweg begibt, ist die Angst vor dem Versagen. 

 

Erfolgreich bleiben

Erfolgreich zu werden ist eine Sache. Erfolgreich zu bleiben, eine Andere.

Wie sorgt man also dafür, dass der einmal eingetretene Erfolg keine kurze, auflodernde Flamme ist, die beim nächsten Windhauch erlischt? 

Kontinuität, ist hier das Zauberwort. Wer seinen Erfolg nicht pflegt, wird nicht lange etwas von ihm haben. Wer erfolgreich bleiben will, darf nicht den Fehler machen, seinen Wunsch nach Erfolg ab einem gewissen Punkt als "erreicht" anzusehen, und sich zurückzulehnen. Dauerhaft erfolgreiche Menschen prüfen in regelmäßigen Abständen, ob sie noch immer auf dem richtigen Kurs sind. Denn Erfolg ist kein Selbstläufer. Schau also immer wieder: 

  1. Sind die Mittel die ich gestern angewendet habe, morgen noch sinnvoll?
  2. Gibt es neue Anforderungen, die durch die neue, erfolgreichere Situation zustande gekommen sind?
  3. Kann ich dem, was mein Erfolg mir abverlangt, aktuell gerecht werden?
  4. Sind die Fähigkeiten, die ich besitze bzw. mir auf meinem Erfolgsweg angeeignet habe, noch immer ausreichend?
  5. Entspricht das, was meinen Erfolg ausmacht immer noch dem, was ich mir vorgestellt habe?

Diese Fragen sollte man sich regelmäßig stellen, um a) das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und b) reagieren zu können, bevor der Erfolg stagniert bzw. rückläufig ist. Prävention ist angesagt. Nutze die Möglichkeiten zu Fortbildungen, Coachings und Seminaren! Tausche dich regelmäßig mit Gleichgesinnten aus, schaffe ein Netzwerk und bleib bei dem, was dich und deinen Erfolg ausmacht. Bleib am Ball auch wenn du das Gefühl hast, dein Ziel erreicht zu haben. So Maximierst du die Chance, auch auf lange Sicht, erfolgreich zu bleiben. 

 

Hilfsmittel

Welche Hilfsmittel für dich persönlich am sinnvollsten sind, kann ich nicht beantworten. Es ist deine Aufgabe, dies herauszufinden und auszuprobieren. Doch es gibt, wie ich weiter oben ja schon angedeutet habe, die Möglichkeit, sich mit dem Thema "Erfolg", detailliert und strukturiert, auseinanderzusetzen. 

Zum einen empfehle ich immer das Lesen/Hören von Erfahrungsberichten. Es gibt viel wirklich gute Literatur von Menschen, die ihren ganz eigenen Erfolgsweg schon gegangen sind. Du kannst von ihren Erfahrungen profitieren. Auch, wenn sie sich nicht zu 100% mit den Deinen decken mögen. 

Das zweite, was ich dir ans Herz lege -und nicht nur weil ich selber als Coach tätig bin- ist ein Coaching. Denn hier geht es an deine ganz persönlichen Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen. Keine Literatur kann ein Coaching ersetzen und kein Coaching kann dir von den Erfahrungen berichten, die du in manch guten literarischen Werken finden wirst. Die Kombination aus beidem ist also ein sehr kraftvolles Handwerkszeug, um sich eine solide Basis zuzulegen. 

In meinem Artikel, Lifestyle-Highlight , findest du das aktuelle Programm von Christian Bischoff, einem sehr empfehlenswerten Coach, der auch zum Thema "Erfolg" eine Menge spannendes zu berichten hast. Wenn du Interesse hast, sieh mal in den Artikel hinein. Dort findest du auch den Link, um dich anzumelden, was ich dir durchaus empfehlen kann. 

Eine weitere, sehr empfehlenswerte Lektüre, die du aktuell sogar kostenfrei beziehen kannst, ist das oben erwähnte Buch von Jürgen Höller "Denken, Handeln, Wohlstand", welches du über einen Klick auf das obere Bild oder direkt hier bestellen kannst. 

 

Nun wünsche ich dir viel Erfolg bei deinen ersten Schritten zum Erfolg und wünsche dir von Herzen, dass du dort ankommst, wo du auch wirklich hin willst!